Natura 2000: Europäische Schutzgebiete

Quelle: Europäische Kommission (http://ec.europa.eu/environment/life/toolkit/comtools/resources/images/natura2000.jpg)

Natura 2000 ist eine Naturschutzkonzeption der EU zur Erhaltung der biologischen Vielfalt in Europa. Ziel ist die Bewahrung des Naturerbes für künftige Generationen durch Erhaltung und Schutz wichtiger Lebensräume und wildlebender Tier- und Pflanzenarten. Hierzu wird auf Grundlage der EG-Vogelschutzrichtlinie und der FFH-Richtlinie ein europaweit zusammenhängendes Netzwerk von Schutzgebieten aufgebaut. Es besteht aus Vogelschutzgebieten und FFH-Gebieten, die Lebensräume miteinander verbinden, damit Tier- und Pflanzenarten in Kontakt bleiben können. Nur so ist ein genetischer Austausch möglich, der überlebensfähige Bestände sichert. Wenn nur einzelne, voneinander isolierte Gebiete geschützt werden, lässt sich die biologische Vielfalt in Europa nicht dauerhaft erhalten.

Natura 2000-Gebiete sind keine Totalreservate, in denen jegliche Nutzung verboten ist. Menschliche Nutzungen bleiben erlaubt, solange sie mit der Erhaltung der geschützten Lebensräume und Arten vereinbar sind. Oft ist die nachhaltige Nutzung sogar weiterhin notwendig, um bestimmte vom Menschen geprägte Lebensräume zu erhalten.

Die EU-Mitgliedstaaten müssen alle Maßnahmen ergreifen, die zum Schutz der Natura 2000-Gebiete erforderlich sind. Falls Planungen oder Eingriffe ein Natura 2000-Gebiet erheblich beeinträchtigen können, ist eine Verträglichkeitsprüfung vorzunehmen. Ggf. müssen Verluste ausgeglichen und Eingriffe beschränkt oder ganz unterlassen werden.

Zur Sicherung von Natura 2000-Gebieten werden Managementpläne erstellt. Hierbei werden die Lebensraumtypen und Arten der FFH- bzw. Vogelschutzrichtlinie erfasst, bewertet und auf das jeweilige Gebiet abgestimmte Erhaltungs- und Entwicklungsziele sowie die zugehörigen Maßnahmenempfehlungen erarbeitet.

EU-weit gibt es derzeit rund 25.000 Natura 2000-Gebiete, davon über 5000 allein in Deutschland. Damit sind hierzulande rund 14 % der Landläche und rund 41 % der Meeresfläche geschützt. In Baden-Württemberg finden sich 350 Natura 2000-Gebiete mit einer Gesamtfläche von rund 630.000 ha. Vogelschutzgebiete und FFH-Gebiete überlappen sich dabei teilweise.


Natura 2000 in unserem Ortsverbandsgebiet

•  Vogelschutzgebiete: Allgemeine Informationen und Übersicht der Gebiete

•  FFH-Gebiete: Allgemeine Informationen und Übersicht der Gebiete

•  Managementpläne


Weitere Informationen zu Natura 2000 finden Sie auf der Website der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW).



Beachten Sie: Es handelt sich hierbei um den Newsletter des BUND-Landesverbands Baden-Württemberg.

Der Naturbeobachtungstipp

Die Natur hält kleine und große Entdeckungen und Erlebnisse für uns bereit – wenn wir uns die Mühe machen, genauer hinzusehen.

Der Themenpark Umwelt ist ein Internetportal des Landes Baden-Württemberg. Er bietet eine Fülle von Informationen zur Natur und Landschaft in Baden-Württemberg – auch zu unserem Ortsverbandsgebiet.

Suche